Druckversion

Hier ist die Ausstellung "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen" zu sehen

  • Herford (NRW): 13. bis 22. Juni 2018: VHS Herford, Münsterkirchplatz 1, Raum 306, Aula. Öffnungszeiten: Mittwoch 13. und 20.6., 13 bis 18 Uhr, Do 14.06.2018, 10 bis 15 Uhr, Fr 15.06.2018, 10 bis 17 Uhr, Sa 16.06.2018, 13 bis 18 Uhr, Di 19.06.2018, 13 bis 18 Uhr, Do 21.06.2018, 13 bis 17 Uhr, Fr 22.06.2018, 10 bis 17:00 Uhr. Weitere Öffnungszeiten auf Anfrage unter 05221 / 5905-24 (Ansprechpartner: Frank Schragner)
  • Nürnberg: 2. bis 14. Juli 2018, Labenwolf-Gymnasium (schulinterne Veranstaltung)
  • Fürth (Mittelfranken): Vortrag mit Birgit Mair am 17. Juli 2018, 19 Uhr im Helene-Lange-Gymnasium. Die Ausstellung ist vom 11. bis 25. Juli 2018 im Helene-Lange-Gymnasium, Tannenstraße 19, zu sehen.
  • Siegen-Weidenau: 9. bis 15. Juli 2018, Universität, Adolf-Reichweinstraße 2, Gebäudetteil D
  • München: Tag X: Die Ausstellung versucht an dem Tag, an dem in München im Zusammenhang mit den NSU-Verbrechen ein Urteil gesprochen wird, in München zu sein. (weitere Informationen folgen)
  • Rendsburg (Schleswig-Holstein): 23. August bis 13. September 2018, Volkshochschule (weitere Informationen folgen)
  • Worms: 4. September 2018, 18 Uhr: Ausstellungseröffnung mit Oberbürgermeister Michael Kissel und Ausstellungsmacherin Birgit Mair im Rathaus, Marktplatz 2. Die Ausstellung ist vom 4. September bis 5. Oktober 2018 im Rathaus zu sehen. Die Ausstellung in Worms wird gefördert von: =""
  • Potsdam: Vortrag mit Birgit Mair am 11. September 2018 (Uhrzeit wird noch bekannt gegeben), Die Ausstellung ist von September bis Dezember 2018 im Brandenburger Landtag zu sehen, Öffnungszeiten werktags von 9 bis 17 Uhr, Landtagsgebäude, 1.Stock, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
  • Burghausen (Bayern) Vortrag mit Birgit Mair am 17. September 2018, 19 Uhr, Freizeitheim Burghausen. Die Ausstellung ist vom 17. bis 28. September 2018 im Freizeitheim, Kapuzinergasse 227, zu sehen.
  • Ahrensburg (Schleswig-Holstein) Vortrag mit Birgit am 1. November 2018, abends (genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben), Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule, Wulfsdorfer Weg 71. Die Ausstellung ist vom 1. bis 23. November 2018 in Ahrensburg zu sehen.
  • Einlassvorbehalt gegen Neonazis

    Einlassvorbehalt: Die Veranstalter behalten sich gem. § 6 VersG vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Organisationen angehören oder der extremen rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische, rassistische oder nationalistische Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren.

    Kontakt

    Institut für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung (ISFBB) e.V.
    Rennweg 60 90489 Nürnberg
    Germany

    Telefon: +49 (0) 911 / 54 055 934
    Handy: 0176 / 62 94 31 52

    Fax: +49 (0) 911 / 54 055 935

    Ansprechpartnerin: Birgit Mair (Diplom-Sozialwirtin Univ.),

    E-Mail: birgitmair@t-online.de

     
    Impressum: ISFBB e.V., Rennweg 60, D-90489 Nürnberg
    Tel. 0911-54055934, Fax 0911-54055935, info@isfbb.de